5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.09.2006 / Feuilleton / Seite 12

Die öffentliche Schurkendominanz

Helmut Höge
In Westberlin wurden die von der Studentenbewegung zurückgelassenen »Plätze der Öffentlichkeit« sukzessive von Touristen, Händlern, Friedensdemonstranten, Vereinsamten, Missionaren, Irren, Obdachlosen, Fixern, Flüchtlingen, abgehauenen Jugendlichen, Punkern, Halbprostituierten, subproletarische Kümmerexistenzen, Trickdieben, Schmugglern und Raubmördern zu ihrer »agora« umfunktioniert. Es gibt mittlerweile bezirkliche und überbezirkliche – neben dem Platz um die Gedächtniskirche im Westen ist das vornehmlich der Alexanderplatz im Osten, der deswegen andauernd »baulich verbessert« wird, was seine »Umfunktionierung« jedoch nicht aufhält, denn diese ist wesentlich sozial und entsteht mit dem Zerfall von Gesellschaft.

Auf den öffentlichen Plätzen ist die neoliberale Utopie quasi schon vorweggenommen. In seinem letzten, 2006 auf Deutsch erschienenen, Werk »Schurken« hat der Philosoph Jacques Derrida sich mit dem Begriff des »Schurkenstaates« befaßt – und zwar a...

Artikel-Länge: 4357 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €