Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.09.2006 / Inland / Seite 8

»Deutsche Kolonialtruppen haben Völkermord begangen«

Abgeordneter der Linkspartei fordert materielle Wiedergutmachung für Hereros in Namibia. Ein Gespräch mit Hüseyin Aydin

Rolf-Henning Hintze
* Hüseyin Aydin, Mitglied des Bundestages für die Linkspartei.PDS und Obmann im Bundestagsausschuß für Wirtschaftliche Zusammenarbeit, war kürzlich in Namibia. Auf Einladung von Häuptling Kuaima Riruako sprach er dort als erster Bundestagsabgeordneter auf dem jährlichen Herero-Tag in der Stadt Okahandja. Aydin unterstützt die Forderung nach materieller Wiedergutmachung und setzt sich dafür ein, daß der Bundestag den deutschen Völkermord vor 100 Jahren förmlich anerkennt


Sie waren Ende August in Namibia und haben auf der jährlichen Herero-Gedenkveranstaltung in der Stadt Okahandja gesprochen. Wie wurde die Rede aufgenommen?

Ich hatte den Eindruck, daß viele Herero sehr erleichtert waren, daß sie in Deutschland überhaupt wahrgenommen werden. Viele unserer Mitbürger wissen doch gar nicht, daß es bereits 1904 den ersten regelrechten Vernichtungsbefehl gab, den ein deutscher General mit Unterstützung des Generalstabes gegen ein ganzes Volk aussprach. Wenn ei...

Artikel-Länge: 3957 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €