Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.08.2006 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Wal-Mart in Defensive

Einzelhandelsriese verliert in Europa an Boden und ist in China mit der Gründung von Betriebsgewerkschaften konfrontiert

Rolf Geffken
Der Einzelhandelskonzern Wal-Mart ist weltweit in die Schlagzeilen geraten. Er steht unter Druck. Kunden und Beschäftigte, ja sogar Regierungen tanzen nicht mehr nach der Pfeife des gewerkschaftsfeindlichen Managements. Nur kurze Zeit, nachdem jW von der Herausforderung der chinesischen Regierung durch Wal-Mart China berichtet hatte, kam die Nachricht, daß im Reich der Mitte nun doch die ersten Betriebsgewerkschaften beim größten Einzelhändler der Welt gebildet wurden. Zeitgleich ereilte die Finanzmärkte die Botschaft, daß Wal-Mart Deutschland aufgeben werde. Die Metro-Tochter Real werde die 85 Märkte in ihr Filialnetz eingliedern.

Andere Konsumkultur

Die Niederlage Wal-Marts hat weder etwas mit sinkender Kaufkraft noch mit zu großer Konkurrenz im Einzelhandel zu tun. Wal-Mart-Chef Scott räumte Anfang des Jahres ein, der Konzern habe den deutschen Markt »nicht verstanden«. Aber eben nicht nur den Markt, auch die Beschäftigten nicht. Deren Maßregelungen bi...

Artikel-Länge: 4899 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.