Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.08.2006 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Zwischen Niemandsland und Vier-Sterne-Hotel

Wie libanesische und palästinensische Flüchtlinge in Syrien unterkamen

Hans-Martin Gloël, Damaskus
Wo sich sonst die Schönen und die Reichen aus den Ländern des arabischen Golfs tummeln, posieren nun libanesische Flüchtlinge für ein Foto: Vor dem Panoramafenster in der Lobby des Ashtar-Hotels im syrischen Zabadani halten sie strahlend die gelbe Hisbollah-Fahne hoch, und kleine Jungs im Hassan-Nasrallah-T-Shirt grüßen mit Victory-Zeichen. Zumindest hier, 45 Kilometer nördlich der syrischen Hauptstadt Damaskus funktioniert die arabische Solidarität. Nachdem die meisten Touristen zu Kriegsbeginn das Vier-Sterne-Hotel am Fuße des Antilibanon-Gebirges fluchtartig verlassen hatten, fällte der Besitzer eine Entscheidung: Das Hotel gehört in dieser Sommersaison den Flüchtlingen aus dem Libanon. »Die Syrer versorgen uns mit allem, was wir brauchen«, sagt Umm Ahmed Najem, die vor den Bomben im Südlibanon geflohen ist.

Solidarität und ihre Grenzen

Weit über 200000 Flüchtlinge – manche Quellen sprechen von bis zu 400000 – fanden in Syrien Aufnahme in Privathäusern...

Artikel-Länge: 8901 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.