jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
01.08.2006 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Sichere Gewinne

Kartellverfahren gegen Bayer eingestellt. Kritiker des Konzerns legten Beschwerde ein. Unternehmen werden zu Preisabsprachen ermutigt

Philipp Mimkes
Rund zehnmal wurde der Chemie-Konzern Bayer in den vergangenen Jahren bei der Beteiligung an illegalen Kartellen erwischt. Ob beim Verkauf von Zitronensäure, Kautschuk oder Diabetestests – stets sprachen die beteiligten Firmen Preise und Verkaufsquoten bis aufs Prozent genau ab. Die Europäische Kommission verhängte gegen Bayer und zwei weitere Unternehmen im vergangenen Dezember Strafen von 75 Millionen Euro wegen Preisabsprachen bei Gummichemikalien. Die Schweizer Wettbewerbskommission ermittelt gegenwärtig gegen drei Anbieter von Potenzmitteln, darunter ebenfalls Bayer. In den USA wurden gar zwei Verkaufsleiter des Leverkusener Konzerns zu Haftstrafen verurteilt.

Verbraucherschützer befürchten allerdings, daß die meisten Kartelle unentdeckt bleiben. Bei den Preisaufschlägen geht es häufig um dreistellige Millionenbeträge, die zu Lasten von Konsumenten und öffentlicher Hand gehen. Aufgrund des Konzentrationsprozesses werden die Absprachen in vielen Branc...

Artikel-Länge: 5177 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €