jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
01.08.2006 / Abgeschrieben / Seite 8

Womit der Bundesausschuß Friedensratschlag rechnet

* Die Friedensbewegung in Deutschland plant keine zentralen Protestaktionen gegen die israelischen Angriffe im Gazastreifen und in Libanon. Dies geht aus einer Erklärung des Bundesausschusses Friedensratschlag hervor, der am Sonntag in Kassel zu Beratungen zusammengekommen war:

(...) Die seit fünf Wochen dauernden israelischen Kriegshandlungen im Gazastreifen und die fast dreiwöchigen Angriffe gegen Libanon sind weder politisch-moralisch zu akzeptieren noch völkerrechtlich zu rechtfertigen. Israel hat seine Kriegsziele gründlich verfehlt: Weder konnte die Freilassung der entführten drei Soldaten herbeigebombt noch die Beendigung der Raketenangriffe auf israelische Städte und Siedlungen unterbunden werden. Im Gegenteil: Noch nie gingen so viele Raketen auf Israel nieder wie in den letzten drei Wochen.

Auch wenn die Opfer der Gewalt auf beiden Seiten nicht gegeneinander aufgerechnet werden dürfen, so ist die Asymmetrie der Opfer doch bemerkenswert. Hunderte ...



Artikel-Länge: 3232 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €