Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
12.07.2006 / Inland / Seite 2

2700 Jobs bei Bosch gefährdet

Betriebsrat fordert Zukunftskonzept und Ersatzarbeitsplätze für Stuttgarter Werk

Daniel Behruzi
Bei Bosch in Stuttgart-Feuerbach droht der Abbau von knapp 2700 Arbeitsplätzen. Hintergrund sind das Auslaufen zwei wichtiger Produkte und fehlende Nachfolgeaufträge bei dem weltweit größten Autozulieferer. Verursacht wird dies u.a. durch Entscheidungen des Volkswagen-Konzerns, für den Bosch 90 Prozent seiner Einspritzsysteme fertigt.
Ab Ende 2007 bis 2012 will VW die Dieseleinspritzung von der sogenannten Pumpe-Düse-Technik auf Common Rail umstellen. Nach Angaben des Bosch-Betriebsrats sind in Feuerbach hierdurch 1480 Stellen gefährdet. Weitere 1190 Jobs sind demnach vom Auslaufen der Produktion einer Verteilereinspritzpumpe betroffen. »Die Dramatik ist, daß das etwa zeitgleich kommt u...

Artikel-Länge: 2173 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €