11.07.2006 / Inland / Seite 5

Schmoldt fürchtet Rot

Gewerkschaftsboß warnt DGB-Spitzen per Brandbrief vor »Politikunfähigkeit«

Ludger van der Heyden
Wann immer es in den vergangenen Jahren darum ging, die deutschen Gewerkschaften auf Kuschelkurs mit den Regierenden zu trimmen, war Hubertus Schmoldt der Wortführer der Anbiederei. Wenn es sein muß, nimmt der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau-Chemie-Energie (IG BCE) dafür auch schon mal seinen Vorgesetzten, DGB-Chef Michael Sommer, ins Gebet. Die FAZ zitierte am Montag aus einem internen Aufruf an die Spitzenfunktionäre des DGB, in dem Schmoldt eine »inhaltliche Neuausrichtung« der Beschäftigtenvertretungen einfordert. »Von der heimlichen Vision einer anderen Politik bis zum Verlust der Politikfähigkeit ist es nur ein kurzer Weg«, schreibt darin der Gewerkschaftsboß. Ausdrücklich wendet er sich gegen den geplanten Aktionstag gegen die »Reformpolitik« der großen Koalition, zu dem der DGB am 21. Oktober mobilisi...

Artikel-Länge: 2593 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe