Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.07.2006 / Ansichten / Seite 8

»Wir fordern den Boykott von Coca-Cola«

Dem Hersteller der braunen Brause wird vorgeworfen, daß er über Leichen geht. Proteste an vielen Universitäten. Ein Gespräch mit Andrés Kohlert

Ralf Wurzbacher

Das Studentenparlament der Universität Köln hat einen Boykott von Coca-Cola-Getränken in allen Mensen und Cafeterias der Hochschule beschlossen. Was ist der Hintergrund?

Coca-Cola wird von der kolumbianischen Lebensmittelgewerkschaft SINALTRAINAL beschuldigt, in seinen Abfüllunternehmen in Kolumbien vom Terror der rechten Paramilitärs zu profitieren. Gewerkschafter und ihre Familien werden dort systematisch erpreßt oder erhalten Morddrohungen. Seit 1994 kam es zu acht Morden an Gewerkschaftern bei der Coca-Cola-Tochter »Panamco«, zum Teil auf dem Werksgelände. Ziel der Angriffe ist, die Gewerkschaft zu zerschlagen und den Widerstand gegen eine »Restrukturierung« der Arbeitsbedingungen zu brechen. Der Mutterkonzern ist erstens verantwortlich dafür, mit wem er zusammenarbeitet, und zweitens auch mitverantwortlich für die Bedingungen in den Tochterunternehmen. Um den Konzern daran zu erinnern, fordern wir den Boykott sämtlicher Coca-Cola-Produkte, bis der Ko...

Artikel-Länge: 4056 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.