Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.06.2006 / Ausland / Seite 7

Verfluchter Veitstag

Der 28. Juni markiert das Trauma der serbischen Geschichte. Bewußt besuchte Premier Kostunica an diesem Termin das Kosovo

Jürgen Elsässer
Jugoslawien ist untergegangen, und niemand weiß, ob es Serbien noch gibt. Ist ein anderer Staat vorstellbar, wo der Ministerpräsident die Erlaubnis fremder Mächte benötigt, um eine seiner Provinzen zu besuchen? Der serbische Regierungs­chef Vojislav Kostunica jedenfalls mußte höflich bei der UN-Verwaltung UNMIK anfragen, damit diese ihm den Besuch im Kosovo erlaubte, was ihm schließlich auch gewährt wurde – allerdings nur als Privatier, nicht als Premier.

Der Mythos lebt

Die Visite war nicht zufällig auf den 28. Juni terminiert: Kostunica nahm an den Feierlichkeiten zum St.-Veitstag statt, in der Landessprache Vidovdan. Im Jahre 1389 wachte der Schutzheilige über eine der größten mittelalterlichen Schlachten, in der die Truppen des Osmanischen Reiches auf ein christliches Heer unter Führung des serbischen Kaisers Lazar trafen. Die Türken gewannen das Gemetzel, aber die Serben einen unsterblichen Mythos: Daß sie sich für die Freiheit des Abendlandes von is...

Artikel-Länge: 4905 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €