jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.06.2006 / Titel / Seite 1

Viel Streß für billig

Daniel Behruzi
Deutschland ist Exportweltmeister. Das gilt allerdings nicht nur für die Ausfuhr von Autos und Maschinen, sondern auch für die Etablierung mieser Arbeitsbedingungen in ganz Europa. Als »Nummer eins« hat sich auf diesem Gebiet der Einzelhandelsriese Lidl etabliert, in dessen mehr als 6500 europäischen Filialen chronischer Personalmangel, prekäre Arbeitsverhältnisse, Überwachung und Einschüchterung gewerkschaftlich Aktiver auf der Tagesordnung stehen. Entsprechendes dokumentiert das von ver.di veröffentlichte »Schwarzbuch Lidl Europa«.

»Normalerweise haben die Menschen in Deutschland Angst, daß durch die Bedingungen in Osteuropa hiesige Sozialstandards unter Druck kommen – bei Lidl ist es umgekehrt: Sozialdumping wird aus Deutschland exportiert.« Dies erklärte ver.di-Vize Frank Werneke bei der Vorstellung am Dienstag in Berlin. Und Belege für diese These liefert das »Schwarzbuch« zuhauf. Mit einem »Klima der Angst und der E...

Artikel-Länge: 2892 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €