Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.06.2006 / Ansichten / Seite 8

Vorgeführter des Tages: Nuri Al Maliki

Der Irak bleibt auf Jahre ein von US-Truppen besetztes Land, die irakische Regierung mithin von Washington auf unabsehbare Zeit abhängig. Da können Premier Nuri Al Maliki und Minister noch so sehr US-Gewaltexzesse in ihrem Land kritisieren und den Armeeabzug einfordern. Trefflicher als mit dem Geheimbesuch von US-Präsident George W. Bush in Bagdad hätte die Supermacht das ungleiche Verhältnis von Herr und Vasall nicht zum Ausdruck bringen können. Die Regierung Al Maliki war gerade einmal wenige Tage im Amt, da wurde sie vom Oberkommandierenden vorgeführt. Offiziell gab Bush seine Blitzvisite in der Grünen Zone am Dienstag als »Unterstützung« für die Neuen in Bagdad aus, am Ende war es eine reine Demütigung eines von Washingtons Lau...

Artikel-Länge: 2349 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €