Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.05.2006 / Inland / Seite 1

Berliner Wahlalternative zieht vor Gericht

Landesvorstand der Hauptstadt-WASG will politisch wie juristisch gegen Absetzung vorgehen

Herbert Wulff

Jetzt wird’s juristisch. Der per Bundesvorstandsbeschluß abgesetzte Landesvorstand der Berliner Wahlalternative WASG bekräftigte am Montag auf einer Pressekonferenz, er werde die Entscheidung nicht akzeptieren und nötigenfalls dagegen vor Gericht ziehen. Zunächst soll aber das Bundesschiedsgericht der Partei eingeschaltet werden. Gleiches beschloß der ebenfalls am Wochenende abgesetzte Landesvorstand in Mecklenburg-Vorpommern.

»Wie mißbilligen den Beschluß des Bundesvorstands und verstehen ihn als einen Versuch, unliebsame politische Positionen d...

Artikel-Länge: 1795 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €