Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
29.04.2006 / Ausland / Seite 2

Iran läßt sich nicht erpressen

IAEA-Chef legte UN-Sicherheitsrat neuen Iran-Bericht vor

Knut Mellenthin

Mohamed ElBaradei, der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Behörde, hat am Freitag dem Vorstand der IAEA und dem UN-Sicherheitsrat einen neuen Bericht über die Zusammenarbeit mit dem Iran vorgelegt. Über den Inhalt war bis Redaktionsschluß nichts bekannt. Westliche Medien und Politiker gingen aber allgemein davon aus, daß der Bericht zuungunsten Irans ausfallen würde.

Teheran hat die zentrale Forderung des UN-Sicherheitsrats, zu der im Oktober 2003 vereinbarten Unterbrechung aller Arbeiten zur Urananreicherung zurückzukehren, abgelehnt. Da es sich dabei um einen freiwilligen, vorübergehenden Schritt zur Vertrauensbildung gehandelt hatte, kann Irans Verhalten je...

Artikel-Länge: 2194 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €