Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
29.04.2006 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Neue soziale Katastrophen

Die kapitalistische Ökonomie entwickelt die Technologie und wird der damit geschaffenen Probleme nicht mehr Herr

Wolfgang Abendroth
Es gibt keine kapitalistische Aufschwungsphase, möge sie auch - dieser Terminus in dieser Form wurde ja erst nach dem Zweiten Weltkrieg erfunden – Soziale Marktwirtschaft oder sonstwie Marktwirtschaft heißen, in der nicht prompt – mit welchen Verzögerungen auch immer –. auf den ökonomischen Aufschwung die schwere Krise folgen würde; mit allem, was dazugehört, mit aller Not für die Arbeiterklasse, die daraus immer wieder entspringt.

Und besagter gewisser und »veralteter« Karl Marx, er wußte, woran das liegt und hat es geschildert mit seinen Methoden der Analyse des Kapitalismus. Das geht los mit der »Kritik der politischen Ökonomie« und setzt sich fort bis zum »Kapital«, dessen letzte zwei Bände Friedrich Engels herausgeben mußte, weil Marx tot war. Es zeigt sich am klarsten in dem Teil des Vorentwurfs, den Friedrich Engels noch nicht publiziert hatte, der dann erst sehr viel später von der Moskauer Akademie publiziert worden ist, in den »Grundrissen zur Kr...

Artikel-Länge: 4433 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €