3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
07.04.2006 / Ansichten / Seite 8

»Arbeiter werden zum Spielball der Global Player«

VW-Konzernleitung droht Werk im baskischen Navarra mit Produktionsverlagerung. Ein Gespräch mit Benito Uterga

Stefan Natke, Irunea (Pamplona)
Benito Uterga ist Sprecher der LAB-Betriebsräte im VW-Werk Pamplona (Baskisch: Irunea) in der Provinz Navarra in Nordspanien. Die linke baskische Gewerkschaft LAB stellt sechs Mitglieder des 29köpfigen Betriebsrates. Die sozialdemokratische UGT hat zehn Sitze, die kommunistische CCOO sieben, die anarchistische CGT fünf und die CC, die die Angestellten vertritt, stellt ein Mitglied

F: Im VW-Werk Navarra/Spanien spitzt sich der Arbeitskampf zu. Die Konzernleitung drängt auf die Unterzeichnung eines vor 15 Monaten vorgelegten Tarifvertrages. Was steht drin?

In erster Linie verlangt der Konzern mehr Arbeit und Flexibilität für weniger Geld. Auch Urlaubskürzungen sind vorgesehen. Der Konzernplan sieht vor, daß 300 000 Autos im Jahr vom Band laufen. Dafür hätten eigentlich 300 neue Kollegen eingestellt werden müssen. Der VW-Konzern will die Mehrproduktion aber mit der jetzigen Belegschaft hinkriegen.

F: Was ist Ihre Antwort und die der Belegschaft?

Wir wo...

Artikel-Länge: 4286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!