Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
28.03.2006 / Inland / Seite 3

Schlappe im Südwesten

WASG in Rheinland-Pfalz vor neuer Zerreißprobe. In Baden-Württemberg bleibt erst einmal alles beim alten.

Ralf Wurzbacher
Vor einem Jahr noch hätten Wahlergebnisse um die drei Prozent die Linke im Westen in Verzückung versetzt. Heute, rund sechs Monate nach dem Sensationserfolg der Linkspartei bei der Bundestagswahl, gilt jeder Zieleinlauf unter fünf Prozent politischen Gegnern und Mainstream-Medien schon als Ausweis des »Scheiterns«. Dieser Schluß mag überzogen und voreilig klingen, geht aber auch nicht völlig an der Realität vorbei. Zumal die Niederlagen der Linken bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz dienlich waren: In beiden Ländern hat die Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) mit dem Ziel »fünf Prozent plus X« Wahlkampf gemacht, und beide Male wurde die Marke deutlich unterschritten.

Bestenfalls Achtungserfolg?

Die 3,1 Prozent der WASG in Baden-Württemberg könnte man wohlwollend als Achtungserfolg werten, weil damit exakt das Landesergebnis der Linken bei der Bundestagswahl im September vorigen Jahres erreicht wurde. Seiner...

Artikel-Länge: 4857 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!