22.03.2006 / Inland / Seite 15

Pädagogik gegen rechts?

Potsdamer Landgericht verurteilte Neonazis wegen Überfall auf Linke

Markus Bernhardt
Die 2. Strafkammer des Potsdamer Landgerichtes hat am Montag vier Neonazis wegen eines brutalen Angriffs auf zwei Antifaschisten verurteilt. Dieser hatte sich bereits Anfang Juli des letzten Jahres in der brandenburgischen Landeshauptstadt ereignet. Insgesamt 15 Neonazis waren damals mit den Worten »Scheiß Zecken, wir machen euch alle« auf ihre Opfer zugestürmt, hatten sie brutal niedergeschlagen und auf sie eingetreten. Eine junge Neofaschistin zerschlug einem der beiden Antifaschisten eine Flasche auf dem Kopf. Ein nicht mehr zweifelsfrei zu identifizierender Täter versetzte dem zweiten Opfer mit einem abgebrochenen Flaschenhals einen Stoß in den Hals und fügte ihm mehrere Schnittverletzungen zu.

Während die junge Neofaschistin zu drei Jahren und drei Monaten Jugendstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt wurde, erhielten drei weitere an der Tat beteiligt...

Artikel-Länge: 2741 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe