3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 9. Juni 2023, Nr. 132
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
20.03.2006 / Ansichten / Seite 8

Extremist des Tages: Oskar Lafontaine

Nein, ein Gespräch über Bäume gilt hierzulande nicht als Verbrechen. Die ewige Vergleicherei der Bundesrepublik mit Faschismus und vergangenen Jahrzehnten ist überhaupt unterste Schublade. Schließlich durften sich hervorragende Vertreter des Nazistaates beim Aufbau von Demokratie, Verwaltung, Militär und Justiz der deutschen Republik resozialisieren. Heutige Nazis vermittelt der Verfassungsschutz zwecks Umerziehung bis in Landesparlamente, siehe Sachsen. Wer sich allerdings im Jahr 2006 gegen völkerrechtswidrige Kriege ausspricht oder für die Wiedereinführung der Vermögenssteuer in Deutschland, wie Oskar Lafontaine am Sonntag wieder, spricht nicht über Botan...

Artikel-Länge: 2123 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €