Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.03.2006 / Inland / Seite 5

Kein Zurück zum »netten Kapitalismus«

Eine Diskussion in Potsdam über die Grenzen des Sozialstaates

Arnold Schölzel

Die heutige Produktivität und das, was der Kapitalismus daraus mache, schreie nach einer sozialistischen Perspektive, meinte Lutz Boede (WASG), der jüngste unter den Teilnehmern einer Podiumsdiskussion am Dienstag im Potsdamer Alten Rathaus. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg hatte zum dritten Termin einer Veranstaltungsreihe eingeladen, mit der sie den Vereinigungsprozeß von WASG und Linkspartei.PDS begleitet. Thema diesmal: »Der Charakter des bürgerlichen Staates und des Sozialstaates«. Neben Boede beteiligten sich Brigitte Müller, Landesvorsitzende der DKP Brandenburg, und Linkspartei-PDS-Vorsitzender Lothar Bisky an der Diskussion. Das Interesse war groß, die 80 vorhandenen Stühle reichten nicht für alle Besucher.

Die Debatte war weitgespannt, führte aber letztlich wie bei den vorangegangenen Diskussionen der Reihe zu dem Punkt, den Boede ansprach: Welchen Sinn haben diese oder jene Basteleien an sozialp...

Artikel-Länge: 2924 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.