Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
25.02.2006 / Ansichten / Seite 3

»Richtig, daß Ihr Euch wehrt!«

Streik in Osnabrück. Ein Gespräch mit Martina Kranke (ver.di)

Wolfgang Pomrehn
Martina Kranke ist Sekretärin für den Fachbereich Gemeinden bei der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di im Bezirk Osnabrück-Emsland

- Vor zehn Tagen gab es in Osnabrück einen skandalösen Polizeieinsatz gegen Streikposten. Was ist passiert?

An unserm ersten Streiktag hatten wir vor dem hiesigen Abfallwirtschaftsbetrieb einen Streikposten organisiert. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich vor das Tor gestellt, damit die Müllwagen nicht rausfahren können. Daraufhin hat der Arbeitgeber, das heißt die Stadt Osnabrück, die Polizei gerufen, um die Streikposten zu entfernen. Dabei sind vereinzelt Polizisten sehr brutal gegen die Streikenden vorgegangen. Die Streikposten hatten sich eingehakt, und einzelne wurden gewaltsam aus der Menge herausgezogen. Nach dem, was ich gehört habe, haben einige Kolleginnen und Kollegen, denen zum Beispiel der Arm umgedreht wurde, deswegen Anzeigen erstattet.

- Es heißt, im Abfallwirtschaftsbetrieb seien auch Ein-...





Artikel-Länge: 3987 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €