Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.01.2006 / Feuilleton / Seite 12

Kunststück

Neue sozialistische Einheitspartei? Eine Diskussion in Potsdam

Arnold Schölzel

Die etwa 50 Plätze im Saal der Rosa-Luxemburg-Stiftung Potsdam reichten am Mittwoch nicht aus, es gab Stehplätze im Flur, Sitzgelegenheiten nur in Nebenräumen. Das Thema Vereinigung von WASG und Linkspartei.PDS stieß auf unvorhergesehen großes Interesse. Die Landesvorsitzenden linker Parteien waren erschienen: Im Auditorium saßen Brigitte Müller (DKP) und Thomas Nord (Linkspartei. PDS), auf dem Podium hatte neben Robert Steigerwald, Philosoph und DKP-Mitglied, und Hans Modrow, dem Ehrenvorsitzenden der Linkspartei, Herbert Driebe, der Landesvorsitzende der WASG Brandenburg Platz, genommen.

Er eröffnete mit einem Kurzrückblick: Die WASG wurde gegründet, um an den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen teilzunehmen. Alles andere kam sehr rasch, woraus resultiert: »Grundsatzfragen sind bis heute nicht geklärt«. Was ist mit Regierungsbeteiligung? Was ist links? Was ist Globalisierung?

Robert Steigerwald begann historisch: Was Rosa Luxemburg, Franz Mehrin...



Artikel-Länge: 3253 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €