Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2006 / Inland / Seite 5

Fußball mit Bahnstreik?

Protest gegen Zerschlagung der DBAG. Gewerkschaften drohen mit Arbeitsniederlegungen während der WM. »Bahn von unten gegen jegliche Privatisierung

Hans-Gerd Öfinger

Die drohende Zerschlagung der Deutschen Bahn AG setzt die Bahngewerkschaften unter Zugzwang. Nach jüngsten Presseberichten drohten die größte Bahngewerkschaft Transnet und die mit ihr kooperierende, im Deutschen Beamtenbund angesiedelte, kleinere Verkehrsgewerkschaft GDBA mit Streiks während der Fußball-Weltmeisterschaft. Wenn die Bahn zerschlagen werden solle, »muß die Bundesregierung mit unserem entschiedenen Widerstand rechnen«, sagte Transnet-Chef Norbert Hansen der Süddeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe).

Hintergrund der Ankündigung ist das am Dienstag dieser Woche von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) vorgelegte Gutachten zur Bahnprivatisierung. Darin werden verschiedene Szenarien und Wege einer Privatisierung der DB AG aufgezeigt. Die Bandbreite reicht dabei von einer völligen Loslösung des Schienennetzes von den Transportgesellschaften bis hin zu einem integrierten Börsengang des gesamten DB-Konzerns einschießlich Schieneninfra...

Artikel-Länge: 3991 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €