Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2006 / Ausland / Seite 2

Zur Behandlung nach Moskau?

Rußland garantiert Sicherheit des jugoslawischen Expräsidenten Milosevic und dessen Rückkehr nach Den Haag nach Abschluß der Therapie

Rüdiger Göbel

Wenn die Richter in Den Haag wenigstens einmal zugunsten des gesundheitlich angeschlagenen Angeklagten entschieden, könnte Jugoslawiens Expräsident Slobodan Milosevic demnächst vorläufig aus der Haft des UN-Tribunals entlassen werden, um in Rußland Ärzte seines Vertrauens aufzusuchen. Nach Berichten der Nachrichtenagentur RIA Nowosti gab das russische Außenministerium in dieser Woche entsprechende Garantien ab für den Fall einer zeitweiligen Freilassung. Milosevic hatte im Dezember das Haager Tribunal ersucht, im Moskauer Bakulew-Institut Herzspezialisten aufsuchen zu dürfen.

»Die russische Seite hat dem Internationalen Gerichtshof für Ex-Jugoslawien ein erforderliches Paket von Dokumenten vorgelegt, auf deren Grundlage das Tribunal eine Entsc...

Artikel-Länge: 2361 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €