Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2006 / Titel / Seite 1

Palast, letzte Sitzung

DDR entsorgt: Bundestag stimmt gegen Grüne und Linksfraktion für sofortigen Abriß. Als Alternative wird nur ein Luftschloß angeboten

Peter Wolter

Argumente spielten am Donnerstag im Bundestag keine Rolle mehr: Union, SPD und FDP sprachen das Todesurteil über den Palast der Republik in Berlin-Mitte. Wie befürchtet, werden in Kürze Bagger und Planierraupen anrücken, um eine der markantesten Erinnerungen an die DDR aus dem Stadtbild auszumerzen. Gutachten und Appelle von Archtitekturhistorikern und Künstlern aus vielen Ländern wurden von der Bundestagsmehrheit ignoriert, die Meinung von fast zwei Dritteln der Ostdeutschen war ihnen egal. Auf viele Jahre hinaus wird jetzt eine Brache die Museumsinsel im Herzen Berlins verunstalten.

Der Bundestag, der schon zweimal den Abriß beschlossen hatte, mußte sich am Donnerstag auf Antrag der Linksfraktion erneut mit dem Thema befassen. Von 569 Abgeordneten stimmten 431 dagegen, den Abriß vorläufig zu stoppen. 120 waren dafür, 18 enthielten sich der Stimme. Lediglich Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen hatten sich für ein Abriß-Moratorium ausgesprochen. Beide...

Artikel-Länge: 3458 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €