09.01.2006 / Feuilleton / Seite 8

Quotenjäger des Tages

ARD

Nun sind sie also gelaufen, die 90 Minuten Film, nach denen - folgt man der bescheidenen Meinung des Autoren - »die Geschichte des Kalten Kriegs umgeschrieben werden« muß. Plaziert zur besten Sendezeit am Freitag abend - eine für den sonst so stiefmütterlichen Umgang mit Dokumentationen geradezu sensationelle Adelung; beworben, ja gehypt mit allen Mitteln, die der ARD zur Verfügung stehen; deklariert als Politdoku, verkauft als heiße Ware. Schließlich taten sich 2,1 Millionen TV-Konsumenten den reißerisch als Duell zwischen Castro und Kennedy verkauften Präsidentenmord von 1963 an. Ein »wenig überzeugender« Zuschaueranteil von 7,8 Prozent, wertete das Medienmagazin DWDL am Samstag.

Das »Rendevous mit dem Tod« entpuppte sich ...

Artikel-Länge: 2314 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe