jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.01.2006 / Feuilleton / Seite 13

Einer muß immer den Kaffee zahlen

Tradition ist nicht alles. Harry Magdoff (1913–2006) sorgte mit der Monthly Review für einen diskussionsfreudigen Marxismus

Sebastian Gerhardt

Ambivalent? Nein. In einem späten Gespräch konterte Harry Magdoff die Frage, ob er als Marxist nicht eine gebrochene Haltung zu seinen Regierungsjobs in den dreißiger und vierziger Jahren in den USA entwickelt habe: »Du mußt verstehen, in den dreißiger war eine Anstellung ein großer Erfolg. Die Schlangen waren lang für einen Job im öffentlichen Dienst – als Postangestellter, Mitarbeiter in der Statistik usw.. Wenn ein Marxist einen Vertrag mit einer staatlichen Institution bekam, war er glücklich. Er war derjenige, der für den Kaffee zahlte. Als ich einen Job beim National Research Project bekam, bedeutete das ein anständiges Gehalt und – mirabile dictu – ein anspruchvolles Problem, das zu lösen war. Du saßest in einem Büro, versorgt mit Forschungsmaterial, und wurdest dafür bezahlt, dazusitzen und nachzudenken: Warum gibt es eine so hohe Arbeitslosigkeit. Wer braucht da noch einen Himmel?«

Dem 1913 als Kind russisch-jüdischer Emigranten geborenen Magd...

Artikel-Länge: 5153 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €