Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.01.2006 / Ausland / Seite 9

Alle gegen Rußland

Marktwirtschaft ist, was der Westen sagt: USA und EU-Staaten ergreifen im Gasstreit einseitig Partei. Russischer Gasversorger wirft Ukraine millionenschweren Diebstahl vor

Feilschen oder Provokation? Nachdem der russische Gasprom-Konzern am Neujahrstag die Gasversorgung in die Ukraine gedrosselt hatte, war auch am Montag kein Kompromiß in Sicht. Im Gegenteil – der Streit um die Zahlung marktüblicher Preise für russisches Erdgas durch die Nachbarrepublik bekommt neben der wirtschaftlichen zunehmend eine politische Dimension. Mit der Einstellung der Gaslieferungen will Rußland nach Einschätzung der Regierung in Kiew die Wirtschaft der früheren Sowjetrepublik gezielt schwächen. Das ukrainische Außenministerium sprach in einer Stellungnahme am Sonntag abend von einem Erpressungsversuch des Kremls und forderte eine Wiederaufnahme der Verhandlungen über die Gaspreise, an denen internationale Experten beteiligt werden sollten.

Gleichzeitig versucht Kiew den internationalen Druck, besonders aus dem Westen, auf Rußland zu erhöhen. Wunschgemäß äußerten auch diverse Regierungs- und Behördensprecher ihren Unmut über den Stopp der ru...

Artikel-Länge: 4948 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.