28.12.2005 / Feuilleton / Seite 12

Stufen und Pendel

Grundkurs Arbeiterklasse mit Beverly Silver (Teil 2): Was den Widerstand nach Karl Marx vom Widerstand nach Karl Polanyi unterscheidet

Reinhard Jellen

Um die neuere Geschichte der Kämpfe zwischen Kapital und Arbeiterklasse in »Forces Of Labor« adäquat nachzeichnen zu können, unterscheidet Beverly Silver zwei Formen des Widerstands der Lohnabhängigen: marxsche und polanyische Arbeiterunruhen. Beide richten sich gegen die Tendenz des Kapitals, die Arbeitskraft als eine Ware unter anderen zu behandeln. Silver spricht hier von der »Arbeit als fiktiver Ware«: Zeigt Marx, daß der Kampf der Arbeitskraftbesitzer sich gegen die Tendenz des Kapitals, diese Ware maximal auszubeuten, richtet, ist der fiktive Charakter der Ware Arbeitskraft bei Karl Polanyi dadurch gekennzeichnet, daß sie – wie der Boden und das Geld – nicht eigens für den Markt gemacht ist, weshalb die hemmungslose Erweiterung der Marktsphäre katastrophale gesellschaftliche Zustände zeitigt. Die Zerstörungen bringen nach Polanyi zwangsläufig Gegenbewegungen zum »Selbstschutz der Gesellschaft« hervor.

Die zwei Typen des Widerstands stehen für unt...

Artikel-Länge: 5655 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe