75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Dezember 2021, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
23.12.2005 / Ansichten / Seite 2

»Gewinninteresse geht vor Pädagogik«

In Frankfurt/Main werden Schulen per Public Private Partnership an Investoren übergeben. Ein Gespräch mit Herbert Storn

Ralf Wurzbacher

* Herbert Storn ist Bezirksvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Frankfurt am Main

F: In Frankfurt/Main laufen Planungen, vier Schulen über eine sogenannte Public Private Partnership (PPP) an Investoren zu übergeben und für die nächsten 20 Jahre zurückzumieten. Was versprechen sich die politisch Verantwortlichen davon?

Angeblich können auf diesem Wege Gebäudesanierungen und -erweiterungen schneller und für die Stadt preiswerter realisiert werden. Die Rede ist von 25 Prozent Kostenersparnis.

F: Sie glauben nicht an die Zahl?

Die Rechnung widerspricht jeder Logik. Ein privater Investor verursacht höhere Kosten als die öffentliche Hand, weil nicht nur der Bauträger bezahlt und höhere Kreditzinsen beglichen, sondern auch noch Beraterhonorare und ein Profit erwirtschaftet werden müssen. Außerdem muß berücksichtigt werden, daß PPP-Geschäfte natürlich auch Steuersparmodelle darstellen und weitere Mindereinnahmen für die öf...







Artikel-Länge: 4411 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €