Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
20.12.2005 / Inland / Seite 2

Freispruch für Nazikollaborateur

Niznanskys Befehl für Massaker in Slowakei »nicht bewiesen«. Revision angekündigt

Claudia Wangerin

Ladislav Niznansky ist am Montag vom Münchener Schwurgericht aus Mangel an Beweisen vom Vorwurf des Massenmordes freigesprochen worden. Der heute 88jährige war angeklagt, 1945 bei drei Massakern in der Slowakei insgesamt 164 Menschen getötet zu haben. Laut Anklage soll er als Anführer der slowakischen Einheit der faschistischen Partisanenabwehrgruppe »Edelweiß« am 21. Januar 1945 Massaker in den slowakischen Ortschaften Ostry Grun und Klak und am 7. Februar 1945 nahe dem Ort Ksina die Hinrichtung 18 wehrloser Juden befohlen haben. Unter den Opfern waren auch Kinder und Jugendliche.

Die Staatsanwaltschaft hatte in dem gut 15 Monate dauernden Prozeß wegen gemeinschaftlichen Mordes lebenslange Haft für den gebürtigen Slowaken beantr...

Artikel-Länge: 2318 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €