5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.12.2005 / Feuilleton / Seite 13

Von erhabener Falschheit

Zensur, Zensur (2): »Kokain« von Pitigrilli aus dem Jahre 1922

Frank Schäfer

* Manche Bücher sind so interessant, daß sie verboten werden. Manche sind so fad oder blöd, daß man sie am liebsten verbieten würde, und es passiert mal wieder gar nichts. Deshalb werfen wir einen Blick auf die wechselvolle Literatur-Verbotsgeschichte der letzten 100 Jahre.

(jW)


Pitigrilli hieß richtig Dino Segre und war ein zynischer Turiner Zeitungsmann, Ironiker und Generalskeptiker. Mit »Kokain« lieferte er einen preziös-stilvollen, parfümgeschwängerten, satirisch angeschrägten Stimmungsbericht aus jenen Kreisen, die Anfang der 1920er Jahre noch so richtig ein Faß aufzumachen verstanden. Und noch eins und noch eins. Denn anders sind Desillusionierung, existentielle Heillosigkeit, Defätismus und vor allem diese nervenzernagende Langeweile gar nicht mehr zu ertragen. Bei einer ihrer Soireen läßt die männermordende Kalantan, diese armenische Vampirella, die ein bißchen zu symbolistisch in einem Sarg schläft und mit der sich Pitigrillis alter ego Tito...




Artikel-Länge: 7524 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €