Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.08.1998 / Thema / Seite 0

Geschäfte unter Freunden

Ein längst vergessener Skandal aus dem Jahre 1960

Hubert Brieden
Die letzten Hemmungen scheinen im Bonner Verteidigungsministerium gefallen zu sein: Luftangriffe auf Ziele in Jugoslawien und der Bruch des Völkerrechts werden inzwischen in Erwägung gezogen. Historisch bedingte Hemmungen spielen in den politischen und militärischen Führungsstäben anscheinend keine Rolle mehr.

Jahrzehntelang haben die Verantwortlichen in Bonn unverdrossen darauf hingearbeitet, die Bundeswehr auch außerhalb Deutschlands wieder einsatzfähig zu machen und als Machtfaktor zu etablieren. Vor allem in den ersten Jahren nach Gründung der »neuen« Armee gehörte dazu noch viel Fingerspitzengefühl. Als die »New York Times« 1960 über geheime deutsch-spanische Verhandlungen zur Einrichtung von Versorgungsdepots und Luftwaffenbasen der Bundeswehr in Franco-Spanien berichtete, löste diese Nachricht noch weltweite Proteste aus ...

Schon Jahre vor dem Spanischen Bürgerkrieg hatten deutsche und spanische Rüstungsexperten erfolgreich kooperiert. Neben Flugz...

Artikel-Länge: 14906 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €