5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.11.2005 / Inland / Seite 5

Bei Kinderarbeit keine Aufträge

Wiesbaden zeigt Firmen, die von Kindern gefertigte Pflaster- und Grabsteine anbieten, die rote Karte. Unmenschliche Ausbeutung von Minderjährigen in Indien

hans-Gerd Öfinger

Die Stadt Wiesbaden will bei öffentlichen Bauvorhaben keine Aufträge mehr an Firmen vergeben, die Pflaster- und Grabsteine aus Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen anbieten. Auf Antrag der Fraktion »Linke Liste« (LiLi) habe die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, diese Regelung auch auf alle anderen Produkte aus Kinderarbeit anzuwenden, sagte LiLi-Sprecherin Evelyn Zell am Mittwoch auf jW-Anfrage.

Der Bezirksgeschäftsführer der IG BAU Wiesbaden-Limburg, Veit Wilhelmy, hatte in der vergangenen Woche gewarnt, viele der in Deutschland angebotenen Grabsteine stammten aus indischen Steinbrüchen und würden dort von Minderjährigen in erb...

Artikel-Länge: 2038 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €