22.11.2005 / Titel / Seite 1

Angies längster Tag

Brennende Landschaften: Die erste Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland hat eine verwüstete Republik hinterlassen. Ein Nachruf von Jürgen Elsässer

»Frau Merkel, die Apache-Hubschrauber sind da. Bitte machen Sie sich fertig, wir müssen fliehen, die Roten sind schon am Reichstag.« Wie in Trance drehte sich die Kanzlerin um, wedelte ihren Amtschef mit ihren kleinen Händen weg. Mit unsicheren Schritten ging sie hinüber zum Panoramafenster im obersten Stock der Bundeswaschmaschine, starrte hinüber zum Hauptbahnhof, aus dessen ausgeweidetem Stahlskelett giftiggrüne Rauchschwaden waberten.

Merkel schloß die Augen und umklammerte ihre Handtasche. Mein Gott, welcher Prüfung unterziehst du mich? Zunächst war doch alles ganz gut gelaufen. Bei der Kanzlerwahl am 22. November 2005 hatte sie 445 der 448 Stimmen der großen Koalition erhalten – ein Traumergebnis. Und als zu Jahresanfang 2006 die Senkung der Lohnnebenkosten wirksam wurde, legten die nun noch konkurrenzfähigeren deutschen Exporte deutlich zu. Im Jahresverlauf war der Handelsüberschuß auf unglaubliche 200 Milliarden Euro gestiegen und die Arbeitsl...

Artikel-Länge: 3558 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe