Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
29.10.2005 / Feuilleton / Seite 12

Blumen oder Morast?

Sagen Sie Ihrem Nachbarn Bescheid: In Hamburg gibt es jetzt einen »Club der Häßlichen«

Iven Einszehn

In Hamburg hat ein ziemlich häßliches Ehepaar einen Internet-Club gegründet, den »Club der Häßlichen« (www.clubderhaesslichen.de). In Zeitungen und Fernsehen gab es Beiträge, demnach ist das eine ganz tolle Sache. Obwohl ich mir sofort Mühe gegeben habe, es auch ganz toll zu finden, daß die Häßlichen unter sich sind, will es mir nicht in den Sinn, was eigentlich in diese häßlichen Menschen gefahren ist, sich großartig zu ihrer Häßlichkeit zu bekennen? Häßlichkeit ist keine Sache, die sich im Verborgenen abspielt oder gar eine Frage der Haltung. Zum Glück, man kann rechtzeitig die Straßenseite wechseln.

Die Clubgründer haben ein Manifest verfaßt. Ohne geht’s nicht, wenn man die Welt verändern will. Darin lehnen sie sich gegen das weltweite Diktat der Schönheit auf, dem sie sich nicht weiter unterordnen wollen. Sie sind es leid, umgeben zu sein von all den schönen Menschen. Sie streben nicht weiter danach, schöner zu werden. Die Schönheit anderer Mensche...

Artikel-Länge: 4731 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €