Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.10.2005 / Ausland / Seite 6

Arme noch ärmer

Portugal nach 20 Jahren EU-Mitgliedschaft: Über ein Viertel der Bevölkerung gilt offiziell als arm

Mario de Queiroz (IPS), Lissabon

Portugal gehört fast 20 Jahre zur EU, doch bis heute hat die Mitgliedschaft im Club der Reichen die Armut aus dem südwesteuropäischen Land nicht vertrieben. Ganze 20 Prozent der portugiesischen Bevölkerung von 10,2 Millionen Menschen leben sozial ausgeschlossen und unter ärmlichsten Verhältnissen. Dies geht aus Statistiken hervor, die jetzt von der Nichtregierungsorganisation (NGO) Oikos Cooperação ao Desenvolvimento veröffentlicht wurden. Vom Beitritt zur damaligen Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) im Jahre 1986 habe sich Portugal viel versprochen, so João Fernández, der Vorsitzende des Exekutivrats der Gruppe. Bedauerlicherweise seien heute jedoch die Reichen in Portugal noch reicher und die Armen noch ärmer geworden. Die von seiner Organisation zusammengestellten Daten belegen, daß in Portugal die 100 größten Vermögen 17 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen.


Warnung von Eurostat

Nach Angaben von Oikos verfügt das reichste...




Artikel-Länge: 3038 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €