Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.10.2005 / Ansichten / Seite 8

Büchse der Pandora

Unruhe vor Referendum im Irak

Werner Pirker

Nachdem die Iraker bereits ein Parlament wählen durften, welches das ganze Spektrum des gegenüber dem Besatzungsregime loyalen Teils der Gesellschaft, nicht aber die Mehrheit der Besatzungsgegner repräsentiert, sind sie am kommenden Sonnabend zu einer Abstimmung über die Verfassung aufgerufen. Das ist wie alles, was die Fremdherrschaft im Land an den zwei Strömen inszeniert, völkerrechtswidrig. Deshalb wird die Durchführung des Referendums von den Widerstandskräften zu sabotieren versucht, was sich in einer Serie von –überwiegend gegen die irakische Hilfspolizei der Besatzer gerichteten – Gewaltakten bemerkbar macht.

Den Besatzungsgegnern geht es nicht darum, die Bevölkerung auf eine Ablehnung der Verfassung einzustimmen, denn auch ein negatives Ergebnis würde von den Veranstaltern als ein Akt der Anerkennung des fremdbestimmten Systems gewertet werden. De...

Artikel-Länge: 2707 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €