Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.09.2005 / Ansichten / Seite 3

»Eine Krücke, die wir brauchen«

Beim Personalmarathon der Linksfraktion bleibt die Quotierung auf der Strecke. Abgeordnete kündigt Kampfkandidatur gegen Lothar Bisky an. Ein Gespräch mit Gesine Lötzsch

Wera Richter

* Gesine Lötzsch ist und bleibt Mitglied des Bundestages für die Linkspartei.PDS. Im Bundestagswahlkampf holte sie erneut das Direktmandat im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg

F: Die Frauen der Linkspartei.PDS haben Oskar Lafontaine und Gregor Gysi als Männerduo an der Fraktionsspitze geschluckt. Werden sie auch noch die Kandidatur eines dritten Mannes, nämlich von Parteichef Lothar Bisky, zum Vizepräsidenten des Bundestages hinnehmen?

Das kann man jetzt noch nicht sagen. Wir haben an diesem Wochenende eine Klausurtagung, wo Vorstandswahlen anstehen und auch diese Frage diskutiert werden wird.

F: Sie haben laut Berliner Zeitung eine Gegenkandidatur angekündigt. Bleibt es dabei?

Ich habe bereits vor den Wahlen gesagt, daß ich mir vorstellen kann, als Vizepräsidentin zu arbeiten. Hintergrund der Überlegungen war, daß Petra Pau und ich drei Jahre lang von der Mehrheit des Parlaments diskriminiert und in die letzte Reihe verbannt worden sind. Wenn nun...







Artikel-Länge: 4040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €