Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
30.09.2005 / Ausland / Seite 7

Tödliche Flucht

Ansturm auf spanische Exklaven in Marokko. Offenbar mehrere Menschen unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen. Madrid verstärkt Grenzbefestigungen

Ralf Streck

Mindestens sechs Tote soll es am frühen Donnerstag gegeben haben, als 500 bis 600 Afrikaner versuchten, in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta einzudringen. Bestätigt hat die spanische Regierung allerdings nur, daß es zwei Tote gegeben hat. Einer sei an »Schnittverletzungen« gestorben. Der andere sei erstickt, als er von der Menge erdrückt wurde, sagte der Abgesandte der Zentralregierung in Ceuta, Jerónimo Nieto. Das Radionetzwerk »Cadena SER« hatte von wenigstens sechs Toten berichtet. Diese Zahl stamme von spanischen Sicherheitskräften, so der Sender, der über gute Quellen im Polizeiapparat verfügt. 80 Personen hätten die Stadt Ceuta erreicht, die Spanien gegenüber der Meerenge von Gibraltar auf dem afrikanischen Kontinent quasi als Kolonie ausgebaut hat.


Gummigeschosse eingesetzt

Die Nachrichtenlage war am Donnerstag allerdings undurchsichtig. Einige Quellen sprachen davon, es seien sogar Schüsse gefallen, als diverse Gruppen Einwanderer na...




Artikel-Länge: 3295 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €