Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.09.2005 / Inland / Seite 4

»Dignitas« berät jetzt auch in Deutschland

Proteste gegen Gründung eines Ablegers der Schweizer Sterbehilfeorganisation in Hannover

Reimar Paul

Die Schweizer Sterbehilfeorganisation »Dignitas« hat am Montag eine Zweigstelle in Deutschland gegründet und damit Proteste von Ärzteverbänden, Kirche und Politikern heraufbeschworen. Mitglieder der Deutschen Hospizstiftung protestierten am gleichen Tag mit dem symbolischen Verkauf von Giftflaschen und -spritzen gegen die Gründungsversammlung.

»Dignitas« will »das Recht auf einen selbstbestimmten Tod auch in Deutschland durchsetzen«, sagte der Generalsekretär der Organisation und Vorsitzende des deutschen Ablegers, Ludwig Minelli, vor Journalisten. Der Verein werde sich künftig auch in die deutsche Politik einmischen. »Wir werden Politiker informieren und Problemfälle vor Gericht bringen«. Nach Minellis Ansicht begründet die bestehende europäische Rechtslage einen Anspruch auf Freitod. Aktive Sterbehilfe, die in Deutschland wie auch in der Schweiz verboten ist, leiste »Dignitas« nicht, betonte Minelli.

In den sieben Jahren seines Bestehens hat »Dign...



Artikel-Länge: 4894 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €