27.09.2005 / Ausland / Seite 2

Haft für Al-Dschasira-Reporter

Nach Prozeß um Al Qaida in Spanien: Nachrichtensender kündigt Berufung an

Im europaweit größten Al-Qaida-Prozeß ist der mutmaßliche Chef der spanischen Zelle des Terrornetzwerkes zu 27 Jahren Haft verurteilt worden. Das nationale Gerichtshof in Madrid befand den Syrer Imad Eddin Barakat Yarkas alias Abu Dahdah der »Verschwörung« im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA für schuldig. Der aus Syrien stammende spanische Starreporter des arabischen Nachrichtensenders Al Dschasira, Tayssir Alluni, wurde wegen »Zusammenarbeit« mit Al Qaida zu sieben Jahre Haft verurteilt.

Staatsanwalt Pedro Rubira hatte für Abu Dahdah mehr als 74337 Jahre Gefängnis gefordert – 25 Jahre für jedes der 2973 Opfer der Anschläge vom 11. Septembe...

Artikel-Länge: 2142 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe