Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
07.09.2005 / Inland / Seite 4

Wieviel Systemfrage verträgt die Linkspartei?

Konstruktiver Streit bei Podiumsdiskussion in Berlin-Schöneberg über Perspektiven des Wahlbündnisses

Wera Richter

Unter dem sperrigen Titel »Linkspartei.PDS und WASG gemeinsam in den Bundestag. Ist mehr linke Orientierung nötig und möglich?« hatte das Bündnis für soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde (BüSGM) am Montag abend in das Schöneberger Rathaus in Berlin geladen. Das Moderatoren-Duo Gert Julius, Bezirksverordneter der Linkspartei, und Klaus Kaasch, WASG, ersparte den etwa 120 Gästen aber, daß sich die Podiumsdiskussion bei solchem Thema im üblichen Schulterklopfen erschöpfte. Fast penetrant ihre Fragestellung: »Und wie hälsts du es mit der Systemfrage?« Antworten gaben Detlef Hensche, ehemaliger Vorsitzender der IG Medien und WASG-Mitglied, Klaus Höpcke und Jochen Scholz, Linkspartei.PDS, Dietmar Koschmieder, Geschäftsführer des jW-Verlages 8. Mai, Rolf Berthold, Vorsitzender des Fördervereins RotFuchs, und Heinz Stehr, Vorsitzender der DKP.

Der Gewerkschafter Hensche mahnte zur Zurückhaltung. Die Wähler fieberten momentan nicht darauf zu hören, wie eine ...

Artikel-Länge: 3063 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €