Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
07.09.2005 / Inland / Seite 4

Die CDU traut keinem über 65

Die Stimmung im Wahlvolk nach dem TV-Duell: Wie die veröffentlichte Meinung gegen die öffentliche Meinung durchgesetzt werden soll – damit »der Ruck gelingt«

Jürgen Elsässer

Gäbe es in diesem Land eine Demokratie im Sinne des Wortes, so würde Gerhard Schröder Bundeskanzler bleiben. Alle Umfragen nach dem TV-Duell zwischen Kanzler und Kandidatin, das am vergangenen Sonntag rekordverdächtige 21 Millionen Menschen verfolgten, sahen den Amtsinhaber mit zum Teil haushohem Vorsprung in Führung – in fast allen Einzelfragen und erst recht in der Gesamtwertung. Da der Abstand bei den vorher Unentschlossenen sich durch das mediale Showdown weiter verstärkt hat – von 59 zu 24 Prozent auf 67 zu 23 Prozent zugunsten Schröders – müßte sich dies in den nächsten Tagen auch auf die demoskopischen Werte der Parteien und in der Folge auch im Wahlergebnis selbst niederschlagen.


Mehrheit tickt links

Müßte, würde ... Es wird nicht so kommen. Angela Merkel wird das Rennen machen, obwohl sie sich am Sonntag – Freudscher Versprecher eines Journalisten, aber mit Grund – als »Frau Kirchhof« ohne eigenen Qualitäten präsentierte und ihr Schlußpl...




Artikel-Länge: 5115 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €