Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.09.2005 / Ansichten / Seite 2

»Morgen können andere Zeitungen verboten werden«

Polizei schließt auf Weisung Schilys Redaktion einer kurdischen Zeitung. Journalisten hoffen auf breite Solidarität.Ein Gespräch mit Cemal Ucar

Nick Brauns

* Cemal Ucar ist Mitherausgeber der am Montag vom Bundesinnenminister wegen angeblicher PKK-Nähe verbotenen kurdischen TageszeitungÖzgür Politika in Frankfurt/Main

F: Die Polizei hat am Montag die Redaktion der kurdischen Zeitung Özgür Politika geschlossen. Was genau ist passiert?

Ab neun Uhr früh ist die Polizei in unsere Redaktion in Neuisenburg (Kreis Offenbach) und in Privatwohnungen der leitenden Redakteure eingedrungen. Den ganzen Tag über wurden die Räume gründlichst durchsucht und Computer und Schriftstücke abtransportiert. Die anwesenden Redakteure und Journalisten wurden von der Polizei zwar mehrere Stunden festgehalten, Festnahmen gab es entgegen ersten anderslautenden Meldungen aber nicht. Die Räume wurden dann versiegelt und die Zeitung aufgrund eines Bescheids des Bundesinnenministeriums vom 30. August 2005 für verboten erklärt.

F: Wer ist von dem Verbot betroffen?

Betroffen sind über 100 Personen, darunter die festen Mitarbeiter...







Artikel-Länge: 3599 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €