Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
05.09.2005 / Feuilleton / Seite 15

Auf kluge Weise links sein

Kritisches Denken von Marx bis Moore: Über postmoderne Erscheinungsformen von Rebellion

Hannes Heine

Unorthodox, zeitgeistnah und reflektiert soll es sein. In seinem Buch über neue Formen, »genial dagegen« zu sein, referiert Robert Misik über »Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore«. Die vom Wiener taz-Autor verfaßte Schrift erschien in diesen Tagen im Aufbau-Verlag. Misik erörtert darin postmoderne Erscheinungsformen von Revolte und Rebellion und will zeigen, »warum es heute so schwierig ist, auf kluge Weise links zu sein – und warum Linkssein doch die einzige Weise ist, klug zu sein.«

Dabei sind dem Autor schnöder Klassenkampf, »orthodoxer Marxismus« oder gar »Parteien« ein Graus. Was insofern folgerichtig ist, als daß sich die in seinem Buch beschriebenen Milieus der Poplinken wohl kaum an den – immerhin ganz ohne Partei streikenden – Arbeitern bei Opel Bochum orientieren. Misik richtet seinen Fokus auf die globalisierungskritische Bewegung, die Popband »Wir sind Helden«, den Theatermacher René Pollesch und die Starautoren Antonio Negri und S...

Artikel-Länge: 3238 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €