5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.09.2005 / Inland / Seite 3

Land minus Großkapital

Vor 60 Jahren begann in der sowjetischen Besatzungszone die demokratische Bodenreform. Danach gab es in Ostelbien 45 Jahre lang keine Herren und Knechte mehr

Jana Frielinghaus

Daß das große Privateigentum an Grund und Boden eine Geißel der Menschheit ist, war wenigstens für knapp ein halbes Jahrhundert in einem Teil Deutschlands gesellschaftlicher Konsens. Seit 1990 wird in den Medien der um die DDR vergrößerten BRD wie auch in deren wissenschaftlichen Einrichtungen und in Lobbyistenvereinen alles darangesetzt, diese Erkenntnis vergessen zu machen. Und die Maßnahmen, die heute vor 60 Jahren die Zerschlagung des deutschen Junkertums auf dem Gebiet der damaligen sowjetischen Besatzungszone einleiteten, werden als Willkür dargestellt. Dabei profitierten von der Umsetzung der Bodenreform Hunderttausende landloser und landarmer Bauern, Landarbeiter sowie rund 91000 Flüchtlinge und Zwangsumgesiedelte aus den heute zu Polen und Tschechien gehörenden Gebieten. Mit der Reform wurde nicht nur eine zutiefst ungerechte Verteilung der Produktionsmittel auf dem Lande beseitigt, sondern auch einer großen Zahl von mittellosen Menschen eine neu...

Artikel-Länge: 7898 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €