24.08.2005 / Sport / Seite 2

Schutzhaft und Polizeiwillkür

Berliner Polizei rechtfertigt Massenfestnahmen mit sich selbst

Emil Pasunke

Der Überfall von 300 Spezialeinsatzkräften der Berliner Polizei auf die Abschlußfeier eines Fanturniers des Berliner Fußballklubs BFC Dynamo könnte sich zum ersten Nachweis endgültig abgeschaffter Bürgerrechte zur WM 2006 entwickeln. Bei dem Einsatz waren 158 Männer in der Diskothek »Jeton« in der Nacht zum Sonntag festgenommen und bis zu 20 Stunden festgehalten worden. Der richterliche Beschluß zur Durchsuchung wurde dem Besitzer erst nach Beendigung der Aktion per Fax zugestellt. BFC-Pressesprecher Yiannis Hd. Kaufmann erklärte am Dienstag gegenüber jW: »Uns ist aus dem Umfeld des Diskothekenbesitzers übermittelt worden, daß der Anwalt des Geschäftsführers Ronny Berkan mit dem zu...

Artikel-Länge: 2167 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe