Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.08.2005 / Ansichten / Seite 15

»Sehr weitgehende Friedenspflicht«

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg will Personalkosten sparen. Bisherige Anlehnung an öffentlichen Dienst nicht mehr erwünscht. Gespräch mit Georg Güttner-Mayer

Daniel Behruzi

* Georg Güttner-Mayer ist ver.di-Gewerkschaftssekretär und zuständig für Kirchen im Landesbezirk Berlin-Brandenburg


F: Die Leitung der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat das bisherige Tarifwerk der Landeskirche gekündigt. Was bedeutet das für die rund 7600 betroffenen Beschäftigten?

Bis zum Abschluß eines neuen Tarifvertrages gilt das gekündigte Tarifwerk in der Nachwirkung. Für die jetzigen Beschäftigten – betroffen sind diejenigen, die direkt bei den Kirchengemeinden und -kreisen, den Ämter für Religionsunterricht oder der Landeskirche angestellt sind – ändert sich also zunächst nichts. Im Bereich der Diakonie sind die arbeitsrechtlichen Regelungen, die nicht per Tarifvertrag festgeschrieben sind, schon seit Jahren wesentlich schlechter. Hier muß endlich eine Angleichung nach oben erfolgen.

F: Welche Ziele verfolgt die Kirchenleitung mit der Tarifvertragskündigung?

Sie will ein völlig neues, eigenstä...








Artikel-Länge: 3538 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €