Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
15.08.2005 / Ausland / Seite 6

Heimkehr ins Gefängnis

Weltfestspiele enden heute. Kolumbianische Teilnehmer bei Rückreise festgenommen. Festival strebt Zusammenarbeit mit Sozialforen an

André Scheer / Harald Neuber

An der Grenze zu Kolumbien fand die Heimreise ein jähes Ende. Einige Dutzend kolumbianischer Teilnehmer der 16. Weltfestspiele der Jugend und Studenten wurden am Wochenende bei der Rückkehr aus Caracas festgenommen. Das berichtet das nationale Vorbereitungskomitee Venezuelas. Die Jugendlichen wurden von der kolumbianischen Polizei durchsucht, politisches Material wurde beschlagnahmt. Eine Universitätsprofessorin aus der kolumbianischen Stadt Barranquilla berichtete im Gespräch mit junge Welt von »über 30 Festnahmen«. Die Nachrichten wurden in Caracas mit Sorge aufgenommen. Insgesamt nehmen aus Kolumbien 2000 Aktivisten an den Weltfestspielen teil, bei den nun Inhaftierten handelte es sich nur um die ersten Heimkehrer.

Weil die Familienangehörigen keine Informationen über den Aufenthaltsort der Jugendlichen haben, fürchten sie um das Leben ihrer Angehörigen. Kolumbianische Delegierte in Caracas berichteten von einer »wütenden Hetzkampagne« in Venezuela...

Artikel-Länge: 3261 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €